Non-Financial Information

Die Berichterstattung über ‚Nicht-finanzielle Informationen‘ wird aus Sicht bestimmter institutioneller Investoren immer bedeutsamer. ‚Non Financials‘ dienen als Beurteilungskriterium bei der Entscheidung und Kontrolle über eine Investition.

Long term investors „… are looking at the value question, which can in part be expressed as the gap between more traditional financial accounting measures of value, such as book value on the one hand and market capitalisation on the other, by exploring what drives value, and how non-financial information can enhance the assessment of such value and inform the investment process.“

Das Non Financial Business Reporting Committee des International Corporate Governance Networks (ICGN) schlägt in seinem sogenannten „Initial Framework for Non-Financial Business Reporting folgende Berichtskategorien im Hinblick auf die Berichterstattung nicht-finanzieller Informationen vor:

  • Governance
  • Intellektuelles Kapital (Brands, Patente, Innovationen)
  • Kundenzufriedenheit, Marktanteile
  • Ökologie (Klimawandel und Emmisionen, Energieeffizienz, Produktsicherheit)
  • Humankapital (Recruitment, Personalentwicklung)
  • Soziales (Supply Chain, Menschenrechte, …)
  • Reputation

Der Bericht des Aufsichtsrats an die Hauptversammlung fällt danach in die Berichtskategorie ‚a. Governance‘.

Schreibe einen Kommentar