Aufsichtsratsvorsitzender der Deutschen Bank

In einem sehr interessanten Interview im Handelsblatt vom 31. März 2008 äußert sich Clemens Börsig, u.a. Aufsichtsratsvorsitzender der Deutschen Bank, über die Corporate Governance des Kreditinstituts und die Arbeit von Aufsichtsräten in großen Konzernen. Er vertritt in dem Beitrag die Auffassung, dass der Gesetzgeber die Leitlinien für den Missbrauch des Auskunftsrechts etwas enger ziehen sollte.

Schreibe einen Kommentar