ArMiD mahnt die Politik zu Augenmaß

Die Interessensvertretung mittelständischer Aufsichtsräte ArMiD mahnt die Politik zu Augenmaß bei Corporate Governance-Gesetzesvorhaben. Die Arbeit von Aufsichtsräten dürfe nicht durch technokratische Eingriffe in die unternehmerische Freiheit belastet werden, heißt es in einer entsprechenden Pressemitteilung.