Markt für Abschlussprüfung in Bewegung

Der Markt für Abschlussprüfung ist in Bewegung. Gerade hat PWC das Unilever – Prüfungsmandat an den Konkurrenten KPMG verloren berichtet die Online – Ausgabe von Accountancy Age.

Getrieben wird diese Entwicklung des Prüferwechsels in Großbritannien durch eine Ende Juli 2013 veröffentlichte Mitteilung der Wettbewerbskommission, in der die großen börsennotierten dazu angehalten werden alle 5 Jahre eine Ausschreibung des Prüfungsmandats vorzunehmen:

„FTSE 350 companies should put their statutory audit engagement out to tender at least every five years. Companies may defer this obligation by up to two years if there are exceptional circumstances. There will also be a transitional period of five years before our tendering requirements come into full effect.“

Das Thema Prüferrotation wird den Markt für Abschlussprüfung auch künftig verstärkt beschäftigen. Tatsächlich machen die großen Wirtschaftsprüfungsgesellschaften auch viel Umsatz in dem deutlich margenstärkeren Beratungssegment. So ließ PWC Ende Oktober in einer Pressemitteilung den Zusammenschluss mit dem Strategieberater Booz & Company verlauten.

Hier auch der Link zur Pressemitteilung von Booz & Company.